Potentialstudie

Im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums erstellen wir aktuell eine Potentialstudie zur Energieoptimierung auf unserer Verbandskläranlage. Eine energetische Analyse, Anlagenbewertung und Umsetzung von Optimierungsmaßnahmen für den Kläranlagenbetrieb gewinnt heutzutage aufgrund steigender Energiepreise, steigender Anforderungen an die Umweltverträglichkeit der Energienutzung und der Forderung nach Nutzung erneuerbarer Energiequellen immer mehr an Bedeutung.

Durch zahlreiche Energieuntersuchungen auf diversen Kläranlagen in Deutschland wurde nachgewiesen, dass verbesserte technische Möglichkeiten die größten Einsparpotenziale ermöglichen.

Die Energiekosten der Kläranlage, vor allem Stromkosten, machen durchschnittlich 15% der gesamten Betriebskosten in einer Gemeinde aus. Eine Steigerung der Energieeffizienz der Kläranlage führt zur Reduzierung der Strombezugs- und Heizkosten und trägt somit zur Stabilisierung der Abwassergebühren der Bürger bei. Darüber hinaus vermindert sich die CO2-Emission.

Bei der Energieanalyse werden die Schwachstellen hinsichtlich des Energieverbrauchs durch Datenauswertung und -analyse festzustellen und die Einsparmaßnahmen zu untersuchen. Die als wirtschaftlich eingestuften Einsparmaßnahmen sind zeitnah umzusetzen. Dabei ist das oberste Ziel des Kläranlagebetriebs, die sichere Einhaltung der wasserrechtlichen Überwachungswerte, die Prozessstabilität und die Betriebssicherheit.

Die Kläranlage in Thanners hatte 2019 einen Stromverbrauch von 4.096.113 kWh. Davon wurden 2.496.372 kWh durch zwei Blockheizkraftwerke selbst erzeugt, die über das im Faulturm erzeugte Gas angetrieben werden. Das entspricht einem Eigenversorgungsgrad von 61%.

Laufzeit der Studie: 01.02.2020 bis 31.01.2021

Begleitende Partner: Jedele und Partner GmbH, Stuttgart

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium
seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen
leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten
ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten
Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute
Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes
vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen,
Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Mehr Informationen unter: https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen