Zahlen und Fakten

Beschäftigte: derzeit 38, davon


20 auf der Verbandskläranlage
9 im Kanalbetrieb und
9 in der Geschäftsstelle


Seit seiner Gründung im Jahre 1974 hat der Abwasserverband Obere Iller zur Reinhaltung der Iller und seiner Nebenflüsse ca. 163 Mio. Euro in seine Anlagen investiert.

Im Jahr 2017 betragen die Ausgaben für den Verwaltungshaushalt, das sind unter anderem die Ausgaben für den laufenden Unterhalt 4.929.000,00 Euro.

In den Neubau von Verbandsanlagen werden 2.012.000,00 Euro investiert.

(Stand vom 29.05.2017)


Nähere Fakten zur Verbandskläranlage und zum Kanalbetrieb finden Sie im folgenden Text:

Betrieb

Kanalbetrieb

Kanalnetzlänge: 162 km
Durchmesser: zwischen 50 mm und 2,20 Meter
Sonderbauwerke:  
Regenüberlaufbecken und Stauraumkanäle: 34 Stück
Pumpwerke: 24 Stück
Mengenmessstationen: 23 Stück
Regenmesser: 9 Stück

Verbandskläranlage:

Ausbaugröße: 150.000 EW
Minimaler Zufluß: 90 l/sec
Maximaler Zufluß: 3.800 l/sec.
Behandelte Abwassermenge: ca. 11,6 Millionen m³/Jahr (2ß15)
Rohabwasserpumpwerk: 2 Schneckenpumpen Ø 1,2 Meter
2 Schneckenpumpen Ø 2,8 Meter
maximale Förderleistung: 4.500 l/sec.
Förderhöhe: 9 Meter
Feinrechen 2 Stück, Stababstand 10 Millimeter
belüfteter Sandfang: 4 Straßen
Volumen je Straße:750 m³
Vorklärbecken: Volumen je Straße:750 m³
Vorklärbecken: 4 Stück, davon 1 Becken zur Grobentschlammung, 3 Becken als Puffer- und Havariebecken
Volumen je Becken: 1.250 m³
Bio - P - Becken: 3 Straßen, davon 1 in Betrieb, 2 Straßen als Reserve (Altbestand)
Volumen je Straße: 2.000 m³
Belebungsbecken: 2 Stück, Ø 30 Meter
Volumen je Becken: 4.000 m³
Nachlärbecken: 3 Stück, Ø 47 Meter
Volumen je Becken: 7.700 m³
Faulturm: 1 Stück, Ø 18 Meter Volumen: 4.000 m³
Niederdruckgasbehälter: 1 Stück Volumen 1.000 m³